skip to content
K-media und PR

Aktuelle Nachrichten

Netzwerk der Medienschaffenden bei der Maitis Media: Ein Gebäude für Wachstum (10:04, 31.07.2017)

Anzahl Kommentare: 0

Schön war´s, musikalisch und stimmungsvoll, das medienforum Kreis Göppingen ist auch im 15. Jahr seines Bestehens bei neuen Ausrichtern unterwegs, und bei was für welchen.

weiter lesen

Sehr gut besuchte Ausbildungsmesse 15. future4you in Biberach (09:58, 31.07.2017)

Anzahl Kommentare: 0

Fröhliche Mienen, zufriedene Gesichter, auch die 15. future4you in Biberach hat sowohl die Schüler wie auch die Unternehmen wieder einmal überzeugt. Mit über 3.500 Besuchern waren die Angebote der rund 90 Aussteller aus Handel, Handwerk, Industrie und dem Dienstleistungsbereich sowie Schulen und Bildungsträger sehr begehrt.

weiter lesen

Der E-Bike-Frühling kommt aus dem hohen Norden – auch als Jobrad oder Dienstrad zu beziehen (09:59, 31.07.2017)

Anzahl Kommentare: 0

Ideal für die Fahrt ins Geschäft oder auf Rad-Reisen

weiter lesen

Das neue Walleräng E-Bike zeigt sich in der Hauptstadt (10:14, 31.07.2017)

Anzahl Kommentare: 0

Die neue Saison beginnt mit einer Überraschung: Die neuen Walleräng M.01 und M.02 überzeugen durch ihre Funktionalität, ihrer komfortable Fahrweise und – man horche: ihren modularen Aufbau. In dieser Woche präsentiert sich das schwedische Pedelec auf der Berliner Fahrradschau (3. bis 5. März 2017 in Station Berlin in der Luckenwalder Str. 4-6) auf dem Stand von WingWheels von Matthias Lingner.

weiter lesen

Ein neues E-Bike aus dem hohen Norden schickt sich an, in Deutschland Furore zu machen (09:59, 31.07.2017)

Anzahl Kommentare: 0

Walleräng, ein modulares E-Bike-Modell startet in die Saiso

weiter lesen

Das neue BuV – Business und Vermarktung ist da – noch größer im Verbreitungsgebiet (13:37, 20.07.2016)

Anzahl Kommentare: 0

Deutschlands erste und beste Mischung aus Business und Vermarktung namens BuV startet nun richtig durch.

weiter lesen

Das Team im Betrieb gilt es zu stärken (13:25, 20.07.2016)

Anzahl Kommentare: 0

Medienschaffende zu Gast im Event-Stadl in Gruibingen

weiter lesen

"Brexit wird für Wirtschaft nicht so gravierend, Erbschaftsteuerreform sollte so durchgehen" (13:13, 20.07.2016)

Anzahl Kommentare: 0

Finanzminister Dr. Markus Söder zu Gast beim Club der Industrie

weiter lesen

Latest Comments

No Comments
print search Impressum Kontakt Facebook Twitter Xing Start

Das "Herz der Wirtschaft im Herzen der Stadt"

Posted by Thomas Kießling (thk) on 20.07.2016 at 03:00
Archiv >>

 Ulm –  Zum Abschluss der Roadshow des neuen InfoTrucks der Metall- und Elektroindustrie war heute Station in Ulm. Schülerinnen und Schüler, Politiker und Öffentlichkeit waren gleichermaßen angetan vom ultramodernen Ausbildungsmobil. „Die Metall- und Elektroindustrie bezeichnet sich gerne als das Herz der Wirtschaft, nun war sie mit dem InfoTruck auch in den Herzen der Städte“, sagte Götz Maier, Geschäftsführer von Südwestmetall in Ulm. Genau zwischen Münster und dem Gebäude am Münsterplatz 33, wo Südwestmetall Ulm im zweiten Stock seine Räumlichkeiten hat, war der InfoTruck platziert. Die zwei Wochen davor gastierte er im Rahmen der Roadshow in Ehingen, Laupheim und Biberach.

Maier betonte, dass es wichtig für die Stadt und die Region sei, dass die jungen Menschen hier gute  Ausbildungsplätze finden.  Garant dafür seien die Betreibe der Metall- und Elektroindustrie in einem insgesamt hervorragenden Dualen Ausbildungssystem. „Unsere Betriebe bieten über 40 abwechslungsreiche und spannende Ausbildungsberufe,  eine enorme Bandbreite für Jungen wie übrigens auch für Mädchen“, betonte Götz Maier. Eine solide Ausbildung gelte nach wie vor als sehr guter Grundstein für die berufliche Zukunft, so Maier. 
 
Werner Stockburger, Ausbildungsleiter der Airbus, Defence and Space am Standort Ulm, und Tommy Raith, Ausbildungsleiter der ASYS Automatisierungssysteme GmbH in Dornstadt, unterstrichen die Bedeutung der Ausbildung für ihre Betriebe. Der InfoTruck sei eine hervorragende Präsentationsfläche, um bei den jungen Menschen dafür Interesse zu wecken. „Vor allem in den technischen Berufen müssen wir alle Register ziehen, um guten Nachwuchs zu gewinnen“, sagte Stockburger.
 
Mit dem InfoTruck geht der Arbeitnehmerverband Südwestmetall neue Wege. Eines der bundesweit bald zehn Fahrzeuge war bei den vier Terminen der Roadshow im Einsatz. Wie seine Vorgänger (Gelenkbusse) wird der InfoTruck zweimal im Jahr für mehrere Tage direkt an den Schulen der Region zum Einsatz kommen, bei Ausbildungsmessen und zum Teil direkt bei den Unternehmen von Südwestmetall. 
 
Der neue InfoTruck der Metall- und Elektroindustrie ist laut Besucher der Roadshow in jeglicher Hinsicht imposant. Auf zwei Etagen mit knapp 100 m² Präsentationsfläche setzen neueste Multimedia-Anwendungen und anschauliche Experimentierstationen Maßstäbe für moderne Berufsinformation. Jugendliche lernen an M+E-typischen Arbeitsplätzen technische Zusammenhänge kennen und erleben. Sie können unter Anleitung zum Beispiel eine computergesteuerte CNC-Fräs­maschine programmieren und ein Werkstück selbst fertigen. 
 
Im ersten Stock erklärt der „BerufeScout“ auf dem mannshohen Touch-Monitor wichtige Inhalte zu den M+E-Berufen und zeigt das Ausbildungsangebot sowie freie Lehrstellen von Unternehmen in der Region. Die zweite Fahrzeugebene bietet Raum für tiefergehenden Berufskundeunterricht – mit der eigens für die InfoTrucks entwickelten multimedialen Weltneuheit: Auf einem 1,5 Quadratmeter großen Multitouchtable läuft eine animierte 3D-Softwareanwendung und lädt bis zu sechs Besucher gleichzeitig auf eine interaktive Erkundungsreise durch ein virtuelles M+E-Unternehmen ein. 
 
Es gibt über 40 verschiedene Metall- und Elektroberufe sowie fünf IT-Ausbildungsberufe. Daneben bieten die Unternehmen zahlreiche Studiengänge an. Detaillierte Informationen finden sich auf der Internetplattform www.me-berufe.info. Dort gibt es mehrere Portale, die sich speziell an Schüler/innen, Eltern sowie Lehrer/innen richten. Neben Bewerbungstipps findet sich dort auch die Möglichkeit, sich auf Einstellungstests richtig vorzubereiten. Interessierte können gezielt nach Ausbildungsberufen und passenden Unternehmen suchen. Außerdem präsentieren die Firmen dort ihr komplettes Ausbildungsangebot.
 
 
Foto zum Abdruck honorarfrei.
 
Quelle: Südwestmetall
 
Bildunterschrift:
Zum Abschluss der Roadshow stand der neue InfoTruck von Südwestmetall vor dem höchsten Kirchturm der Welt, dem des Ulmer Münsters.
 
 
 
Info zu Südwestmetall:
SÜDWESTMETALL ist der Verband der Metall- und Elektroindustrie Baden-Württemberg. Er ist kompetenter Ansprechpartner für Arbeitgeber in arbeits- und sozialrechtlichen, tarifvertraglichen und sozialpolitischen Fragen. SÜDWESTMETALL ist Sprachrohr für seine Mitgliedsbetriebe gegenüber Gewerkschaft, Staat und Öffentlichkeit. Zusammen mit dem Sozialpartner vereinbart SÜDWESTMETALL in Tarifverträgen die Bedingungen der Arbeitsverhältnisse.
Die Bezirksgruppe Ulm von SÜDWESTMETALL und des tarifungebundenen Unternehmensverbands Südwest betreut in der Region Ulm, Biberach, Alb-Donau und dem südöstlichen Teil Sigmaringens 125 Betriebe mit 49.350 Mitarbeitern.
2014 wurden in 78 Veranstaltungen 1.702 Teilnehmer zu Themen, wie Arbeits- und Tarifrecht, Tarifverträgen, Arbeitsschutz und Effizienzsteigerung informiert.
www.suedwestmetall.de




Zurück
up